Von der Macht zur Freiheit – ein Intro zur Aktionsforschung Linz

Das Intro zum Aktionsforschungsworkshop „Freiheit braucht (In)Toleranz“ am 24.04.2018 von Doris Formann mit einem Blick auf die Hintergründe und die Entwicklung der Aktionsforschung Linz.

Shownotes:

  • Herzlich Willkommen zum Aktionsforschungsworkshop „Freiheit braucht (In)Toleranz!?“
  • Einladung in Begegnung und Auseinandersetzung dem Phänomen der Freiheit – verstanden als soziales Geschehen nicht nur in Organisationen, sondern in unterschiedlichsten Gruppen und vor allem auch bei der Gestaltung öffentlicher Räume – nachzugehen.
  • Basis für unseren Workshop ist ein Text zum Thema Toleranz von Rainer Forst (Forst, Rainer: Toleranz. In: Kirloskar-Steinbach, Monika / Dharampal-Frick, Gita / Friele, Minou (Hrsg.): Die Interkulturalitätsdebatte – Leit- und Streitbegriffe. Freiburg, München: Karl Alber 2012, Seite 231-235.)
  • Zur Orientierung: wie sind wir hier gelandet? Das Überthema „Wohin wandert die Macht?“ beschäftigt uns seit fast zehn Jahren. Wir haben im Zuge der damaligen gesellschaftlichen Situation bzw. der gesellschaftspolitischen Veränderungen
    begonnen, uns mit dem Thema Macht, konkret mit der Frage „Wohin wandert die Macht?“ und wie geht das auch mit partizipativen gesellschaftlichen Prozessen zusammen, auseinanderzusetzen. Die Idee, die wir verfolgt haben, war, Settings bzw. Räume zu kreieren, wo Diskussion und Auseinandersetzung mit Macht und Partizipation möglich ist.
  • Wer ist „wir“? Wir sind eine interdisziplinär zusammengesetzte Gruppe von Menschen, die an dem Thema interessiert sind. Wir eine Gruppe von Beraterinnen und Beratern, wir sind Forscherinnen und Forscher sowie auch eine Gruppe von InteressenvertreterInnen, die sich ebenfalls aus einer speziellen Perspektive mit dem Thema beschäftigen.
  • Im Zuge dieser immer konkreter werdenden Auseinandersetzung wurde im Jahr 2012 das erste Aktionsforschungsseminar konzipiert und durchgeführt, aus dem in weiterer Folge ein Veranstaltungszyklus geworden ist. Mittlerweile findet das Aktionsforschungsseminar zum vierten Mal statt.
  • Die bisherigen Themen, die mit Macht 2012 beginnend immer aus den vorangegangenen Aktionsforschungsseminaren abgeleitet und unter Einbindung weiterer Interessierter entwickelt wurden: Partizipation/Kooperation (2014), Zugehörigkeit (2016), Freiheit (2018).
  • 2016 ist erstmals ein Aktionsforschungsworkshop entstanden wie wir ihn aktuell mit „Freiheit braucht (In)Toleranz“ durchführen, bei dem wir versucht haben über eine textbasierte Diskussion in kurzen Workshops zusätzliche Inhalte zu generieren und zusätzliche Beteiligte, die sich für das Thema interessieren, zu gewinnen.
  • 2018 steht das Thema Freiheit im Mittelpunkt. „Freiheit sichten!“
Print Friendly, PDF & Email

Über thomas kreiml

Soziologe und Gewerkschafter in der GPA-djp Bildungsabteilung | Arbeitsbereiche: Gewerkschaftliche Bildungsarbeit, Bildungspolitik, Netzpolitik (Internet/Social Media) | about.me/kreimlink
Dieser Beitrag wurde unter Diskussion, Seminar abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

62 − 61 =


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.